Deichstadtvolleys VCN 77 VC Neuwied '77
2. Bundesliga

LAF Sinzig LAF Sinzig
3. Liga Süd

DVV - eMagazine

FWD FWD Anerkannte Einsatzstellen

Volleycheck Volleycheck 2018

Lehrerfortbildung in Altenkirchen 

Am 15. Oktober fand in Altenkirchen die Leherfortbildung zum Thema "Volleyball erst in der 9. Klasse? - Hinführung zum Volleyball schon in der Grundschule!" mit Bernd Werscheck als Referent statt. Hierbei nahmen neben Lehrern auch Lehramtsstudenten die Möglichkeit wahr, sich von Bernd Werscheck weiterbilden zu lassen, da der erfahrene Bundesligatrainer mit A-Lizenz auch als Referent einen hervorragenden Ruf hat. 

In einer lockeren Vorstellungsrunde wurde direkt geklärt, wer welche Erfahrungen mit Volleyball im Schulbereich insbesondere mit jüngeren Schülern gemacht hat. Im Mittelpunkt bei den Schulungen von Bernd Werscheck steht ein hoher Praxisanteil kombiniert mit Theorie. Neben mehreren Variationen sich mit dem Ball spielerisch aufzuwärmen zeigte Werscheck Möglichkeiten mit Kindern spielerisch Kräftigung zu machen, sowohl mit als auch ohne Ball, mit koordinativen Aspekten, wie z.B. im Springen den Ball im Takt zu prellen. Danach ging es dann weiter mit den Schwerpunktübungen um Koordination und Ballgefühl zu entwickeln. Dabei wurden dann schon die Grundlagen für spätere Übungen wie z.B. die "Lucky Luke"-Haltung oder die Einstellung Bodenkontakte zu vermeiden geübt.

Dann ging es an die erste Technik: das Pritschen. Hier wurden die richtige Haltung und die Bewegung zum Ball geübt z.B. durch Kopfball spielen in Pritschhaltung. Jeder Schritt zur fertigen Technik wurde in kleinen, schülergerechten Spielformen angewandt und in Richtung Spiel weiterentwickelt.

Technik Nr. 2 - das Baggern wurde analog erarbeitet. Erst das Heranführen an die grundlegenden Bewegungsabläufe, dann Anwendung in einfachen Spielformen, immer weiter in Richtung Spiel. Bei den Spielformen wurden dann auch schon baggern und pritschen kombiniert und alle kleinen Spiele hatten eine kognitive Anforderung: Nicht nur einfach spielen, sondern Stellungsspiel und taktisches Grundverhalten wurden mitgeschult. 

Nach der Mittagspause hieß es dann wieder Aufwärmen und danach weitere Kräftigungsübungen mit dem Ball. Als man dies dann geschafft hatte, ging es an den Angriffsschlag. Hier wurde auch erstmal wieder die Technik des Anlaufs geübt, bevor man dann am niedrigen Netz zur Praxis überging. Beim niedrigen Netz wird nämlich von vorne herein das nach unten Schlagen geübt. Nachdem man sich dann paarweise den Ball genau zugeschlagen hatte, kam dann wieder die Anforderung die Technik in Spielformen umzusetzen und weiterzuentwickeln. So wurde erst "King of the Court" gespielt, bei der der Lehrer den Ball ins Spiel bringt, damit ein Spielfluss zustande kommt.

Als letztes wurde dann noch "Powervolleyball" gespielt, eine sehr bewegungsintensive Spielform. Dabei hat der Lehrer Möglichkeiten die Intensität zu steuern, da er auch hier wieder den Ball selber ins Spiel bringt. 

Am Ende bedankte Bernd Werscheck sich bei allen Teilnehmern für das große Interesse. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der guten Fortbildung und der guten Organisation durch den Schulsportbeauftragten des Bezirks, Björn Sauer.

Weitere Fortbildungen mit Bernd Werscheck stehen 2015 und 2016 an. Neben Lehrern bieten wir auch weiterhin Lehramtsstudenten die Möglichkeit an unserern Fortbildungen teilzunehmen, wenn Plätze frei sind. Interessenten können sich gerne bei unserer Geschäftstelle anmelden.