Deichstadtvolleys VCN 77 VC Neuwied '77
2. Bundesliga

LAF Sinzig LAF Sinzig
3. Liga Süd

DVV - eMagazine

FWD FWD Anerkannte Einsatzstellen

Volli X in Remagen

Am 17. und 19.11. wurde an der St. Martin Grundschule in Remagen ein Volli X-Projekt vom TV Remagen, mit Unterstützung des VVR, in der 3. Klassenstufe durchgeführt. Insgesamt 64 Kinder wurden bei diesem Proejkt an das Volleyballspiel herangeführt und weit mehr als die Hälfte wollte danach mal Nachmittags in ein Training des Vereins kommen.

                                             

Als erstes durfte sich die Klasse 3a unter Aufsicht des Vertreters des TV Remagen Otto von Lom und dem BFD`ler des VVR Jakob Wächter an den Techniken des Volleyballspiels versuchen, ehe am gleichen Tag (17.11.) noch eine weitere Doppelstunde die Klasse 3c an der Reihe war. Das Programm der beiden Klassen war Inhaltlich das Selbe, begonnen wurde mit einem kleinen Spielchen zum Aufwärmen bei dem alle Kinder schon mit einem großen Einsatz und voller Begeisterung dabei waren. Nach dem Aufwärmen ging es ans Baggern, hier wurde dann jeweils die ganze Klasse von Jakob Wächter in die Grundhaltung und den groben Bewegungsablauf eingeführt, bevor es in zwei Gruppen bei Otto von Lom und Jakob Wächter mit kleinen Übungsformen daran ging das vorher trocken geübte umzusetzen bis hin zum fließenden hin und her spielen zu zweit über das Absperrband, welches von Basketballkorb zu Basketballkorb mittig über das Netz gespannt war.

Beim Pritschen sah es dann nach einer kurzen Trinkpause ähnlich aus, erst wurde die Technik in der ganzen Gruppe vorgemacht und besprochen, ehe es dann wieder in den zwei Gruppen ans üben ging. Nach dem Pritschen war dann als letzte Technik vor dem Spielen der Aufschlag von unten dran, welchen alle Kinder sehr schnell relativ zielgenau zu ihrem Partener spielen konnten. 
Gegen Ende der Doppelstunden wurde dann mit zwei Wasserbällen auf dem Halbfeld gespielt und versucht das dreimal-spielen zusammen mit den gelerneten Techniken umzusetzen. Dabei hatten alle Kinder sehr viel Spaß und als am Ende gefargt wurde, wer denn gerne noch länger gemacht hätte und später mal im Verein vorbei schauen wolle war die Antwort bei beiden Klassen beinahe einstimmig, dass ein großteil gerne wiederkommen würde.
Dies freute die Veranstalter von Lom und Wächter sehr und so freute man sich schon auf den folgenden Donnerstag, an dem dann noch die letzte 3. Klasse, die 3b an der Reihe war.
Auch die 3b zeigte am zweiten Tag (19.11.) schon beim aufwärmen, dass sie hochmotiviert war. Diese Motivation hielt auch die ganze Doppelstunde über an, so dass Jakob Wächter und Sylvester Kawaletz (TV Remagen) große Freude daran hatten, ihr Wissen mit den Kids zu teilen. Der Ablauf war auch hier wieder ähnlich, wie zwei Tage vorher bei den beiden anderen Klassen. Erst wurde die Technik trocken erklärt, dann in den Übungsformen weiterentwickelt und vertieft so gut es in einer Doppelstunde ging.
Auch hier wurde am Ende wieder mit den Wasserbällen auf dem Halbfeld gespielt und hier war die Antwort darauf wer noch im Verein vorbeischauen wolle einstimmig, denn keins von den Kindern wollte schon aufhören und unbedingt mehr Volleyball spielen und lernen. Zum Schluss bekamen alle Kinder noch Urkunden vom VVR.
Am darauf folgenden Freitag waren 13 Kinder beim Vereinstraining des TV Remagen, was ein riesen Erfolg ist, da man in der Altersklasse damit sogar drei Mannschaften stellen könnte!
Der VVR dankt dem TV Remagen und der Grundschule St. Martin für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf mögliche weitere Termine an der Schule.
                           Baggern...                                   ...Pritschen...                            ...und Aufschlag galt es zu meistern.