• ACHTUNG: Spielgemeinschaften - Frist 1.7. !

    ACHTUNG: Spielgemeinschaften - Frist 1.7. !

    VVRP: Allgemeines

    Es sei nochmals darauf hingewießen, dass es seit 09/2021 eine Neuregelung für Spielgemeinschaften gibt.

    Für das Verbandsgebiet des VVRP und seiner Bezirke hat das Präsidium damals eine Übergangsfrist bis zum 30.6.2022 festgelegt, danach gilt auch bei uns diese neue Regelung. D.h. zum 1.7.2022 sind einige der bereits existierenden SG-Verträge unserer Vereine NICHT mehr ordnungskonform und müssen angepasst werden - noch ca 8 Wochen - es besteht Handlungsbedarf !!!

    Zitate BSO, Anlage 9, § 1.3 und § 1.4:

    1.3: Eine SG kann nur einheitlich für alle Mannschaften oder für alle Mannschaften eines Geschlechtes jeweils einschließlich der Jugendmannschaften gebildet werden.
    1.4: Für die beteiligten Spieler werden ausschließlich Spielerlizenzen für die SG ausgestellt. Sie bleiben aber Mitglied in ihrem Stammverein.

    Das Formular "Antrag auf Genehmigung einer Spielgemeinschaft " wurde aus obigen Gründen angepasst und ist hier und/oder unter Downloads Halle abrufbar.

    25.05.2022 17:50
  • VVRP-Spielbetrieb Saison 2022/23

    VVRP-Spielbetrieb Saison 2022/23

    VVRP: Spielbetrieb

    Der VVRP-Spielbetrieb Saison 2022/23 startet am Wochenende 17./18.09.2022!

    Mannschaftsabmeldung | Mannschaftsummeldung: 31.05.2022
    Antrag Spielgemeinschaft: 01.07.2022
    Heimspielmeldung : 15.07.2022
    Mannschaftsneuanmeldung: 01.09.2022

    07.05.2022 21:37
  • Solidarität mit der Ukraine

    Solidarität mit der Ukraine

    VVRP: Allgemeines
    Sport sollte nur begrenzt politisch sein, aber hier kann es keine zwei Meinungen geben. Der Russische Angriff auf die Ukraine gesteuert durch Putin muss verurteilt werden. Solidarität mit der Ukraine - Stoppt den Krieg ! Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) hat auf einer außerordentlichen Präsidiumssitzung beschlossen nicht an der Weltmeisterschaft in Russland teilzunehmen, die vom 26. August bis 11. September 2022 stattfinden soll.

    Sport sollte nur begrenzt politisch sein, aber hier kann es keine zwei Meinungen geben. Der Russische Angriff auf die Ukraine gesteuert durch Putin muss verurteilt werden. Solidarität mit der Ukraine - Stoppt den Krieg !

    Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) hat auf einer außerordentlichen Präsidiumssitzung beschlossen nicht an der Weltmeisterschaft in Russland teilzunehmen, die vom 26. August bis 11. September 2022 stattfinden soll.

    Die Volleyball-Nationalmannschaft der Männer wird also aufgrund des aktuellen Krieges in der Ukraine nicht nach Russland reisen.

    Darüber hinaus schließt der Verband bis auf Widerruf Teilnahmen an jeglichen internationalen Wettkämpfen in Weißrussland und Russland sowie Spiele in Deutschland mit russischen und weißrussischen Mannschaften aus. Zusätzlich fordert der Deutsche Volleyball-Verband e.V. die FIVB auf, die Weltmeisterschaft aus Russland zu verlegen.

    Dem Beschluss gingen intensive Gespräche mit Sportdirektoren, Spielern sowie ein enger Austausch mit anderen internationalen Volleyball-Verbänden voraus.

    DVV-Präsident René Hecht: „Wir verurteilen den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine scharf. Auch wenn Sport sich nicht zum Spielball der Politik machen lassen darf, Kriegs- und Gewalthandlungen sind mit den Werten des Sports unvereinbar. Eine deutsche Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland ist zurzeit undenkbar.“

    Update 01.03.2022, 9:30 Uhr: Die FIVB hat bekanntgegeben, dass die WM nicht in Russland stattfinden und verlegt wird. Das Gastgeberland steht noch nicht fest. Zur News

    01.03.2022 10:57
  • Rheinland-Beachmeisterschaften U 14 zaubern allen ein Lächeln ins Gesicht

    Rheinland-Beachmeisterschaften U 14 zaubern allen ein Lächeln ins Gesicht

    VVR: Beach Jugendmeisterschaften
    Bei bestem Beachwetter, trocken und sonnig bis leicht bewölkt, fanden am 25. Juli 2020 auf der Beachanlage des Beach Club Dernbach/Montabaur die Rheinland-Beachmeisterschaften U 14 w/m statt. Eigentlich sollten die Meisterschaften bereits am 24. Mai im Rahmen der Beach Days in Dernbach stattfinden, mussten dann aber coronabedingt ausfallen. Obwohl der neue Termin in den Sommerferien lag, fanden sich 4 Mädchen- und 2 Jungenteams ein.

    Bei bestem Beachwetter, trocken und sonnig bis leicht bewölkt, fanden am 25. Juli 2020 auf der Beachanlage des Beach Club Dernbach/Montabaur die Rheinland-Beachmeisterschaften U 14 w/m statt. Eigentlich sollten die Meisterschaften bereits am 24. Mai im Rahmen der Beach Days in Dernbach stattfinden, mussten dann aber coronabedingt ausfallen. Obwohl der neue Termin in den Sommerferien lag, fanden sich 4 Mädchen- und 2 Jungenteams ein.

    Der Ausrichter hatte die Anlage bestens für die Coronaanforderungen präpariert und wartete mit vielen Desinfektionsspendern und Abstandsmarkierungen an den Verkaufsständen und Toiletten auf. Auch wurde akribisch die Kontaktdatenerfassung beim Zutritt zur Anlage betrieben. Die Beacherinnen und Beacher, die Eltern und Trainer sowie die Helfer des BCs nahmen alles recht gelassen in Kauf, denn die Freude über das kleine Event in Coronazeiten war immens hoch. „Meine Tochter ist seit Tagen ganz nervös und hibbelig, sie freut sich unbändig darauf, dass endlich mal wieder ein Wettkampf stattfindet“, berichtete eine Mutter dem Turnierleiter Erwin Hausen.

    So gab es viele spannende Matches auf gutem Niveau zu bewundern und ausnahmslos freudige Gesichter zu sehen. Eine Niederlage war schnell verdaut, wenn es zum Imbissstand ging und dort Currywurst und Pommes bestellt werden konnten. Unter den Augen des VVR-Vizepräsidenten Johannes Gesenhues sicherte sich mit drei Siegen das Duo Schultze/Klum den Rheinlandmeistertitel. Bei den Jungs siegte im Hin- und Rückspiel das Team Dennebaum/Ferdinand vom gastgebenden Beach Club gegen ihre Vereinskameraden. Bei der Siegerehrung durften sich alle freuen über eine Süßigkeitenbox vom Veranstalter und Medaillen und Sachpreise vom VVR für die Teams auf dem Treppchen.

    Hier ist eine Übersicht aller Bilder des Ausrichters.

    U 14 weiblich

    U 14 männlich

    1. Karina Klum (VC Neuwied) & Lena Schultze (VC Mendig) 1. Matthias Dennebaum & Pablo Ferdinand (beide BC Dernbach)
    2. Lola Ebner (VC Neuwied) & Elea Johanna Schlederer (VC Mendig) 2. Finn Cieslack & Simon Trefflich (beide BC Dernbach)
    3. Jule Janßen & Clara Schwertel (beide LAF Sinzig)
    4. Anna Liedke & Johanna Nigbur (beide LAF Sinzig)
    27.07.2020 09:35
  • Karthäuser Gymnasium gewinnt Landes- und Regionalentscheid

    Karthäuser Gymnasium gewinnt Landes- und Regionalentscheid

    VVR: News

    Am 02.03.2020 fand in Trier der Landesentscheid von Jugend trainiert für Olympia und Paralympics statt. Dort trat das Gymnasium auf der Karthause Koblenz mit einer Jungsmannschaft in der Wettkampfklasse III an. Nach einer langen Fahrt und noch längerem Warten durfte man sich endlich gegen den Kontrahenden aus Mainz beweisen und schlug diese souverän mit einer sehr guten Mannschaftsleistung in drei Sätzen. Somit wurde die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin als Landessieger geschafft, allerdings fällt auch dieses Großereignis aufgrund der weitreichenden Maßnahmen wegen COVID-19 leider aus.

    Auch für die als Mixed-Team in der Wettkampfklasse IV gestartete Mannschaft gibt es die gleiche traurige Nachricht. Zwar gewann man am 09.03. in Bad Kreuznach beim Regionalentscheid alle Spiele ohne Satzverlust, jedoch wurde auch hier der weiterführende Landesentscheid in Trier, welcher am 01.04. sein sollte, abgesagt.

    16.03.2020 15:34
  • Gymnasium auf der Karthause gewinnt JtfO-Kreisentscheide in Neuwied

    Gymnasium auf der Karthause gewinnt JtfO-Kreisentscheide in Neuwied

    VVR: News

    Am 10.01.2020 fand in Neuwied der Kreisentscheid der Wettkampfklasse III im Volleyball statt. An diesem nahm das Gymnasium auf der Karthause Koblenz mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft teil.

    Durch den souveränen Sieg über das WHG Neuwied qualifizierten sich die Jungs mit Trainer Dominik Gerber für den Landesentscheid am 2. März in Trier.
    Für die Mädchen war leider trotz zwei Siegen und nur einer Niederlage schon auf Kreisebene Schluss, da sie im Vergleich zu den anderen Teams mit ebenfalls zwei Siegen ein schlechteres Satzverhältnis hatten. So konnte man Trainerin Inga Hammes, welche schon vor dem Turnier bekannt gab, nicht mehr Trainerin der Schul-AG zu sein, leider kein Abschiedsgeschenk machen.

    Für die Mixed-Mannschaft, welche in der Wettkampfklasse IV bei den Jungs startet, ging es am 6. Februar zum gleichen Austragungsort und die Siegesserie im Jungsbereich konnte fortgesetzt werden. So konnte sich auch eine zweite Mannschaft des Karthäuser Gymnasiums für den jeweiligen Landesentscheid qualifizieren. Für die WK IV'ler geht es dann mit Trainer Dominik Gerber und Betreuerin Alex Janzen am 9. März in Bad Kreuznach auf Landesebene weiter.

    19.02.2020 15:43
  • Karthäuser Gymnasium erreicht 12. Platz bei der Deutschen Schulmeisterschaft

    Karthäuser Gymnasium erreicht 12. Platz bei der Deutschen Schulmeisterschaft

    VVR: News
    Vom 18.-21.11.2019 fand die Deutsche Schulmeisterschaft der WK IV in Bad Blankenburg statt. Dort trat das Gymnasium auf der Karthause Koblenz als Landessieger von Rheinland-Pfalz gegen die anderen Landesvertreter aus dem Bundesgebiet an. DIe Vorrunde, welche am Folgetag der Ankunft war, konnte nach einem Sieg und zwei Niederlagen leider nur auf Rang drei abgeschlossen werden. Im anschließenden Überkreuzspiel um den Einzug in das Viertelfinale gegen den späteren Turnierdritten verlor das Team deutlich, wodurch man am nächsten Tag um die Plätze neun bis zwölf spielte. Da man dann beide Spiele knapp im Tiebreak verlor, verabschiedete sich die Mannschaft der Karthause als zwölftbeste Schule von ganz Deutschland aus dem Turnier.

    Am Montag, den 18.11.2019, machten sich Liv Dobbertin, Lola Ebner, Elias und Linus Kaiser, Felix und Malte Reitz mit den beiden Trainern Julius Hammes und Dominik Gerber auf den Weg nach Bad Blankenburg (Thüringen) zur Deutschen Schulmeisterschaft der WK IV (Wettbewerb 2006 und jünger). Als Trupp des Gymnasiums auf der Karthause Koblenz reiste man dort als „männlicher“ Vertreter und damit Landessieger von Rheinland-Pfalz an. Dort trat man als einziges Mixed-Team gegen die anderen Landesvertreter aus dem Bundesgebiet an.

    Nach der vierstündigen Fahrt wurden die Zimmer der Thüringer Landessportschule Bad Blankenburg bezogen und Erholung war angesagt. Dann ging es um 17 Uhr zum ersten Mal in die Wettkampfhalle auf das Feld, nachdem man bisher nur den anderen Teams von der Tribüne aus zugeschaut hatte. In dieser einstündigen Trainingseinheit ging es darum, sich auf die Feldmaße (6x6 Meter) und Umgebung etwas einzuspielen. Den Rest des Tages verbrachte das Schulteam mit Abendbrot, einer anschließenden Betreuersitzung mit Besprechung von Regeln und organisatorischen Dingen sowie einem gemütlichen Beisammensein.

    Am Dienstag begann nach dem Frühstück um 8 Uhr die Gruppenphase. Im Auftaktspiel gegen die Schule an der Ronzelenstraße (Bremen) konnte man direkt den ersten Sieg souverän einfahren (25:9, 25:11). Beim zweiten Gruppenspiel gegen das neue Gymnasium Oldenburg (Niedersachsen) war man bis zur „Crunchtime“ gleichauf, verlor dann allerdings in beiden Sätzen den Faden und gab so die Sätze knapp ab mit 22:25 und 21:25. Anschließend musste sich das Team gegen den späteren Halbfinalisten der Elly-Heuss-Schule Wiesbaden (Hessen) im abschließenden Gruppenspiel beweisen. Hier hielten die Rheinländer Kids unerwartet gut mit und erkämpften sich ein 20:25, allerdings war dann im zweiten Satz die Luft raus und dieser ging mit 6:25 verloren. In diesem Spiel machte sich der athletische Vorteil der Gegner zusehends bemerkbar, aber auch im eigenen Angriff erzeugten die Karthäuser Schüler kaum Druck. So kam die Mannschaft leider knapp nicht mehr am Gruppenzweiten vorbei und musste als Underdog in das Überkreuzspiel um den Einzug in das Viertelfinale, welches um 17 Uhr stattfand. Dort wurden direkt alle Hoffnungen zunichte gemacht und man ging gegen den späteren Turnierdritten vom Sportgymnasium Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) mit 9:25 und 11:25 sozusagen „baden“. Was der Spielstand allerdings nicht widerspiegelte: Dass die Mannschaft in diesem Spiel voller Aufopferung ihre beste Turnierleistung zeigte, was aber leider unbelohnt blieb. Trainer Julius Hammes: „Technisch gesehen spielen unsere Kids hier voll mit, bei den ersten beiden Ballkontakten ist kaum ein Leistungsunterschied zu sehen. Jedoch müssen wir künftig im Training den Fokus auf den Angriff legen, mit gepritschen Bällen machst du auf diesem Niveau einfach keine Punkte mehr.“

    So brachte der Mittwoch die Entscheidung, was die Platzierung neun bis zwölf anging. Das Spiel um die Chance auf einen Top Ten-Platz gegen den zweiten Vertreter aus Hessen (Main-Taunus-Schule Hofheim) verlor die Mannschaft aufgrund zu vieler eigenen Fehler in drei Sätzen (16:25, 25:22, 12:15). Ein ähnliches Bild zeigte sich auch bei der letzten Partie gegen die Süd-Grundschule aus Berlin (17:25, 25:22, 7:15). Und so verabschiedete sich die Mannschaft der Karthause als zwölftbeste Schule von ganz Deutschland aus dem Turnier. Glücklich und mit vielen neuen Erfahrungen ging es dann am Donnerstag wieder heimwärts und alle schlossen gemeinsam das Fazit, dass es ein rundum gelungenes Turnier und unvergessliches Event war,
    auf das man als erfolgreicher Teilnehmer gern zurückblickt.

    Bericht:
    Julius Hammes & Dominik Gerber

    17.12.2019 11:15

Am Ende der Seite gibt es einen Kalender mit ausgewählten Ereignissen.

Hier folgen nun ausgewählte VVR Artikel

Beachmeisterschaften U16 und U17 im Rahmen der Beach Days

VVR: News

Hallo liebe Vereine und Beachervolleyballer*innen!

Die Beach-Bezirksmeisterschaften (w/m) der U16 und U17 stehen an. Die jeweils drei Erstplatzierten qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften. Dort sichert sich der Sieger das Ticket zur Deutschen Meisterschaft.

Freitag, 27. Mai ab 13.00 Uhr: Beach-Rheinlandmeisterschaft U17 männlich/weiblich

Sonntag, 29. Mai ab 10.00 Uhr: Sparkassen Beach-Rheinlandmeisterschaft U16 männlich/weiblich

Anmeldung:
Details zur Anmeldung via SAMS unter https://www.vvrp.de/index.xhtml?component_7221794.showArticle=8794290&component_7221794.page=0#a_7221794_8794290.

Grüße aus dem Sand sendet
 Beachwart Julius Hammes

18.05.2022 13:41

Beach Days in Dernbach

VVR: News

Von der U19 WM in Thailand zu den Beach Days nach Dernbach

Vom 26. – 29. Mai stehen die 25. Westerwälder Beach Days auf der Vereinsanlage des Beach Club Dernbach/Montabaur an. Das sportliche Feld hat sich inzwischen formiert und liefert einige Leckerbissen. Bei den Westerwald Volleys, der Kooperation des Beach Clubs und des SC Ransbach-Baumbach, geht es nach der erfolgreichen Hallensaison mit Aufstiegen aller drei Herrenteams – WWV 1 in die Regionalliga, WWV 2 in die Rheinland-Pfalz-Liga und WWV 3 in die Verbandsliga Rheinland – mit den Family Beach Days nahtlos weiter. Dank der Unterstützung zahlreicher heimischer Unternehmen ist der Eintritt frei und bietet ein tolles Rahmenprogramm für Kinder.

Die Westerwälder Beach Days im Überblick:
Donnerstag 26. Mai:
9.30 Uhr: Deutsches A+-Turnier mit 12 Damen- und 16 Herrenteams, Finale gegen 19.00 Uhr
Ganztägig Hüpfburg
Ganztägig Aufführungen der Modellbauabteilung mit dem Angebot Modellfahrzeuge selbst zu steuern
14.00 – 15.00 Uhr: Zaubershow für Kinder 4 - 8 Jahre mit Zauberkünstler Batek
Freitag 27. Mai:
ab 13.00 Uhr: Sparkassen Beach Rheinlandmeisterschaft U17
Samstag 28. Mai:
ab 9.30 Uhr: Landesverbands A-Turnier mit 12 Damen- und 16 Herrenteams, Finale gegen 19.00 Uhr
Sonntag 29. Mai:
ab 10.00 Uhr: Sparkassen Beach Rheinlandmeisterschaft U 16

19.05.2022 14:17

Sitzvolleyball-Schnuppertag begeisterte die Teilnehmer

VVR: News

Verwandelter Matchball für die Inklusion im Sport

Einfach mal mitmachen und ganz viel Spaß haben - so ließe sich der Sitzvolleyball-Schnuppertag am 21. Mai 2022 in Burgbrohl zusammenfassen. Rund 20 Teilnehmer fanden sich über den Nachmittag verteilt in der Brohltalsporthalle ein, um die inklusive Sportart Sitzvolleyball auszuprobieren. Auf dem Boden sitzend und rutschend wird ein Volleyball über ein 1,15 m hohes Netz gespielt. Auf Einladung des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz, der SpVgg Burgbrohl sowie dem Volleyball-Verband Rheinland konnten die Teilnehmer die Grundlagen des Sitzvolleyballsports erfahren und gleich auf dem Feld umsetzen. Keine geringeren als die beiden rheinland-pfälzischen Nationalspieler Heiko Wiesenthal und Francis Tonleu führten hierbei durch das Training. Menschen mit und ohne Behinderung fanden sich in der Halle ein und in einigen Spielpausen konnte man viele angeregte Gespräche erleben. Auch weitere gemeinsame Projekte zur Inklusion sowie auch Integration im Sport wurden an diesem Nachmittag angeregt und die entsprechenden Kontaktdaten ausgetauscht.

25.05.2022 14:32

VVR-Mitgliederversammlung 2022

VVR: News

Liebe Volleyballer*innen!

Da der Sportbund Rheinland seine Mitgliederversammlung auch auf den 25. Juni 2022 gelegt hat, sehen wir uns gezwungen unseren Termin zu verschieben.

Die diesjährige VVR-Mitgliederversammlung findet nun statt am Donnerstag, 30. Juni 2022 um 19:00 Uhr
in der „Hermann-Höfer-Halle“ des VfL Kesselheim, Martinusstraße 13, 56070 Koblenz.
Die Einladung mit Tagesordnung sowie die Ressortberichte und ggf. Anträge werden hier an
gleicher Stelle fristgerecht veröffentlicht. - Bitte notiert euch bereits schon jetzt diesen Termin!

23.03.2022 09:49

Beachmeisterschaften 2022

VVR: News

Hallo liebe Vereine und Beachervolleyballer*innen!

Hier findet ihr die aktuelle Ausschreibung zu den diesjährigen Jugend-Beachmeisterschaften sowie die Termine für die Landesmeisterschaften.

Grüße aus dem Sand sendet
 Beachwart Julius Hammes

12.04.2022 13:56

Ausschreibung VVR-Pokalrunde 2022

VVR: News

Aufgrund der langen Saison bis Ende Mai wird es terminlich knapp werden, aber eine eventuelle Vorrunde (je nach Anzahl der Meldungen) soll noch vor den Sommerferien (Wochenenden 09./10. oder 16./17. Juli 2022) stattfinden. Die Endrunde dann unmittelbar nach den Sommerferien (Wochenende 10./11. September 2022).

Für die Anmeldung zur Teilnahme am VVR-Pokal 2022 bitte folgende Daten an mich und die Geschäftsstelle (in CC) per Mail mitteilen: Liga - Verein - Mannschaft (w/m) - Ansprechpartner

Meldungen werden bis zum 15. Juni entgegengenommen. Gerne könnt ihr euch auch schon um eine Ausrichtung der Vor-/Endrunde bewerben sofern ihr Hallenzeiten zur Verfügung habt.   Merlin Hinsche, VVR-Spielwart
06.04.2022 10:33

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
Erfolgreiche Kadersichtung 30.03.202230.03.2022 09:01
VVR erhält INpuls-Prämie vom LSB 04.03.202204.03.2022 10:43
Trainerfortbildung "Volleyball trifft Inklusion" 15.02.202215.02.2022 09:57
Zuschüsse für Aktionstage 14.10.202114.10.2021 09:10
Mitgliederversammlung 2021 23.09.202123.09.2021 11:47
Ehrungen beim SC Ransbach-Baumbach 07.10.202107.10.2021 09:29
D-Trainerausbildung 2021 10.08.202110.08.2021 15:05
Birgit Jacobi – 30 Jahre beim VVR 31.07.202131.07.2021 14:33
Hier können sich Volleyballtrainer austauschen 26.03.202126.03.2021 09:08
ACHTUNG: Spielgemeinschaften - Frist 1.7. ! 25.05.202225.05.2022 17:50
VVRP-Spielbetrieb Saison 2022/23 07.05.202207.05.2022 21:37
SG MRV: Trainer:in für Regionalliga gesucht 02.05.202202.05.2022 21:45
Entscheidungen des VVRP Vorstandes/Spielausschuss 06.01.202206.01.2022 12:19
Nachruf Ulrich - Uli - Weickert 19.11.202119.11.2021 17:34
Sarah Funk ist neue Kadertrainerin 17.12.202017.12.2020 10:22

Kalender (Optionen wählbar)

Kalendereinträge für Mai 2022

Montag
Mo
Dienstag
Di
Mittwoch
Mi
Donnerstag
Do
Freitag
Fr
Samstag
Sa
Sonntag
So
25.
26.
27.
28.
29.
30.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
1.
2.
3.
4.
5.

Spiel-Container