VVR-Seniorenliga Klasse B

Datum # Heim Team 1 Team 2 Ort / Ergebnis Schiedsger.
Sa, 23.09.23 14:00 4 Gastgeber VC Sinzig TV Bad Salzig+Buchholz TV Urbar Spieldetails
Sa, 23.09.23 14:00 5 Gastgeber VC Sinzig TV Urbar TV Bad Salzig+Buchholz Spieldetails
Sa, 04.11.23 14:00 19 Gastgeber VC Sinzig VC Ahrweiler TV Urbar Spieldetails
Sa, 04.11.23 14:00 20 Gastgeber VC Sinzig TV Urbar VC Ahrweiler Spieldetails
Sa, 02.12.23 14:00 34 TV Baumbach VC Sinzig AC Mallendar Spieldetails
Sa, 02.12.23 14:00 36 VC Sinzig AC Mallendar TV Baumbach Spieldetails
Sa, 20.01.24 14:00 38 TuS Asbach VC Sinzig TV Eitelborn Spieldetails
Sa, 20.01.24 14:00 39 TV Eitelborn VC Sinzig TuS Asbach Spieldetails
Sa, 27.01.24 14:00 16 VC Ahrweiler VC Sinzig VC Neuwied I Spieldetails
Sa, 27.01.24 14:00 18 VC Sinzig VC Neuwied I VC Ahrweiler Spieldetails
Sa, 03.02.24 14:00 52 VC Neuwied I VC Sinzig TV Bad Salzig+Buchholz Spieldetails
Sa, 03.02.24 14:00 54 VC Sinzig TV Bad Salzig+Buchholz VC Neuwied I Spieldetails
Sa, 17.02.24 14:00 55 Gastgeber VC Sinzig TuS Asbach TV Eitelborn Spieldetails
Sa, 17.02.24 14:00 56 Gastgeber VC Sinzig TV Eitelborn TuS Asbach Spieldetails
Sa, 02.03.24 14:00 65 TV Baumbach VC Sinzig AC Mallendar Spieldetails
Sa, 02.03.24 14:00 66 AC Mallendar Nicht angetreten VC Sinzig TV Baumbach Spieldetails

Südwestmeisterschaften Senioren Ü35

Westerwald Volleys souveräner Meister und für die DM qualifiziert

Hanau. „Ja, es ging besser als wir vermutet hatten,“ kommentierte Kapitän Marc Dilly den Auftritt der Westerwald Volleys bei den Südwestmeisterschaften der Senioren Ü35 am 10. März 2024 im hessischen Hanau. Die Kombinierten vom BC Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach gewannen ihre Spiele gegen den Rheinland-Pfalz-Rivalen TSG Mainz-Bretzenheim und gegen die Gastgeber von der TG Hanau jeweils mit 2:0. Der Meisterschaftsgewinn bedeutet zugleich auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften vom 24. bis 26. Mai 2024 in Dresden.

Mit stabilen und konstanten Leistungen in allen Bereichen kam man zum Erfolg. Christoph Heibel (Mittelblock), Simon Krippes (Außenangriff/Annahme) und Frieder Reinhardt (Diagonalangreifer) gefielen Marc Dilly besonders, wobei er hervorhob, dass alle Akteure eifrig punkteten. So überzeugte Sebastian Korbach mit einer Serie von erfolgreichen Aufschlägen gegen die TG Hanau. Und Diagonalspieler Peter Wagler, der mit einer Aktivenlizenz in der Regionalligamannschaft des TV Feldkirchen spielt, fügte sich mit sehr guten Angriffen nahtlos in das Mannschaftsgefüge ein.

„Wir freuen uns auf die DM in Dresden, wo die Konkurrenz natürlich deutlich stärker sein wird.“ bilanzierte Kapitän Dilly.    Text: J.L.

Westerwald Volleys: Dilly, Heibel, Korbach, Krippes, Lohmann, Reinhardt, Wagler


Willkommen Freund des (weißen) Volleyballs

Die Seniorenliga des Rheinlandes ist eine bundesweit einmalige Facette unseres Sports. Geschlechtsunabhängig soll sie die Möglichkeit zum freundschaftlichen Kräftemessen bieten.

Nach jeder Saison, meist im Mai, findet ein Staffeltag statt, der Gelegenheit zur Aussprache bietet und wesentlich der Vorbereitung auf die nächste Saison dient. Zu diesem Zeitpunkt sollten sich die Mannschaften rückgemeldet bzw. neu angemeldet haben.

Spielberechtigt sind im Rheinland (entsprechend dem Einstiegsalter in die jüngste Altersstufe der Deutschen Seniorenmeisterschaften des DVV) Damen ab dem 32., Herren ab dem 36. Lebensjahr. D.h. für die Saison 23/24 Seniorinnen geboren bis 31.12.1992, Senioren geboren bis 31.12.1988.

Gespielt wird in 2 Ligen idR als Dreierspieltag, jeder gegen jeden; in der A-Liga mit 3 Pflichtsätzen, in der B-Liga auf 2 Gewinnsätze (Entscheidungssatz auf 25) und das am 2,40m Netz. Die Spielberechtigung wird über eine Mannschaftsmeldeliste festgelegt, zur Identifikation dienen vorrangig die elektronisch erstellten Pässe (Normal-Liga - (als Kopie) oder Senioren-). Jede Mannschaft hat 2 Schiedsrichter mit mind. D-Lizenz aufzuweisen.

Die Seniorenspieltermine sollten wenn möglich auf Samstag gelegt werden, um nicht mit den Mixern, die immer sonntags spielen, zu kollidieren. In der Saison sind Spielverlegungen bis 14 Tage vorher einvernehmlich (bei Hallenproblemen ggf. unter Wechsel des Heimspielrechts, s. LSO) zu klären und dem Seniorenspielwart (vorzugsweise per E-Mail und Cc den Beteiligten) zu melden.

Wir versuchen Kleinkram im gegenseitigen Einverständnis direkt zu regeln, im Vordergrund sollte die Spielfreude stehen!

Euer Norbert Koppers

senioren(at)vv-rheinland.de

Telefon: 0261-210287

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
keine Daten vorhanden